Veranstaltung - Blutspendeaktion am 11.02.14

 
 

Blutspendeaktion in Kollnau

am Dienstag, 11. Februar 14
von 14.30 - 19.30 Uhr
in der Festhalle Kollnau



Blut spenden und Leben retten - Alle Spender erhalten eine exklusive Outdoordecke

Die Blutspende ist Vorsorge für andere wie für sich selbst und hilft Menschen in akuter Not, denn jede Blutspende ist auch ein kleiner gesundheitlicher 'Check up'.

Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Zur Blutspende gibt es keine Alternative. Viele Behandlungsmethoden bei schweren Verletzungen oder lebensgefährlichen Krankheiten sind nur möglich, wenn genügend gespendetes Blut zur Verfügung steht. Durch die geringe Haltbarkeit der Blutbestandteile können keine langfristigen Vorräte angelegt werden. Beispielsweise sind die Blutplättchen, diese sind lebenswichtig für Patienten mit Blutgerinnungsstörungen und Krebspatienten, nur 4 Tage haltbar.

Das DRK stellt in Hessen und Baden-Württemberg ca. 90% der Versorgung mit Blut und Blutpräparaten sicher. Täglich werden dafür in den beiden Bundesländern insgesamt 3.000 Blutspenden benötigt. Das bedeutet es müssen täglich 3.000 Menschen bereit sein ihr Blut für andere zu geben.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Etwa 2 Liter Flüssigkeitszufuhr und leichtes Essen vor der Spende hilft, die Spende gut zu vertragen. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.


Die Einsatzgebiete für Blut und Blutpräparate




Weitere Informationen zur Blutspende